“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Weimar-Jena-Akademie

Bildungsstätte im Wielandgut Oßmannstedt
Wielandgut Oßmannstedt
Gartensaal

Die Bildungsstätte im Wielandgut Oßmannstedt liegt etwa zehn Kilometer östlich von Weimar. Das Gutshaus, in dem der Dichter Christoph Martin Wieland von 1797 bis 1803 lebte und arbeitete, wurde im Jahr 2005 im Zusammenspiel der Klassik Stiftung Weimar und der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur restauriert, saniert und umgebaut.

 

Das Konzept orientiert sich an den Traditionen des Ortes: Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung literarischer, philosophischer und historischer Bildung mit den vielfältigen Möglichkeiten, die der Bildungsraum Weimar-Jena für die Annäherung an das kulturelle Erbe Deutschlands und Europas bietet. Im Zentrum der Bildungsarbeit der Weimar-Jena-Akademie steht grundsätzlich die Frage nach der politischen Dimension des Kulturellen.

 

Unterkunft: Übernachtungsmöglichkeiten für 28 Personen in Doppel- und Mehrbettzimmern mit Dusche/WC

Verpflegung: abwechslungsreiche Mahlzeiten aus überwiegend regionalen Lebensmitteln

Seminarräume: Gartensaal (bis 60 Personen), Seminarraum „Sophie Brentano“ (20) , Bibliothek (10), weitere Möglichkeiten für Kleingruppenarbeit

Außenbereich: Innenhof, Rosengarten, Landschaftspark

Ausstattung: WLAN, 3 frei zugängliche Computerarbeitsplätze, Projektions- und Videotechnik, Moderationstechnik und -zubehör

Thüringen
99423
Weimar
Jakobstraße 10
Tel: 
03643 495574
Fax: 
03643 770637
Leiter/-in: 
Uta Tannhäuser
Bettenanzahl: 
28
Thematische Schwerpunkte: 
Toleranz und Menschenrechte
Europäische Integration
Interkulturelle Themen