“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Grafik: Annika Koehler-Siefken
23.09. 2016

Peer Education in der politischen Jugendbildung

Arbeitshilfe im Programm Politische Jugendbildung im AdB erschienen

 

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten hat eine Arbeitshilfe mit dem Titel „Auf Augenhöhe: Peer Education in der politischen Jugendbildung“ veröffentlicht. Die Broschüre wendet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die Teamerinnen und Teamer für die Arbeit mit Peers ausbilden wollen. In dieser Broschüre werden die positiven Erfahrungen der Jugendbildungsreferentinnen im Arbeitsschwerpunkt „Partizipation und Demokratie in und mit der Schule“ im Programm Politische Jugendbildung im AdB (2011–2016) reflektiert und es werden die in den Einrichtungen erfolgreich genutzten Methoden zur Peer Education in der politischen Bildung zusammengestellt. Die Methoden sind so ausgewählt, dass sie sowohl für die Qualifizierung der Peers geeignet sind als auch von diesen selbst später in ihrer Arbeit angewandt werden können.

Auftaktseminar der Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ zum Thema „Jugendgerechte Kommunen“ am 25./26. November 2015
Foto: Isabel Kiesewetter
20.09. 2016

Jugendpolitik in Zeiten des demografischen Wandels

Die neue Ausgabe der Zeitschrift Außerschulische Bildung ist erschienen

 

Die Ausgabe 3/2016 der vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten herausgegebenen Zeitschrift Außerschulische Bildung ist erschienen. In den Beiträgen dieser Ausgabe wird nach einer speziellen Politik für eine spezifische Zielgruppe gefragt – Kinder und Jugendliche. Wie muss Jugendpolitik in Zeiten des demografischen Wandels aussehen? Stehen Kindern und Jugendlichen weniger Aufmerksamkeit und weniger Ressourcen zu, weil sie eine kleiner werdende gesellschaftliche Gruppe sind? Oder bedeutet diese Entwicklung nicht gerade umgekehrt, alle Kräfte zur Unterstützung junger Menschen zu bündeln, zumal diese kleiner werdende Zahl junger Menschen in Zukunft immer größere (finanzielle) Belastungen stemmen muss? Die Beiträge im vorliegenden Heft zeigen aus verschiedenen Perspektiven, auf welche Herausforderungen die Jugendpolitik reagieren muss. Sie zeigen aber auch, welche Wege die politische Bildung beschreiten kann, um Jugendlichen in ihrem Lebensumfeld zielgruppengerechte Angebote zu machen.

Foto: fbergman/photocase.de
Foto: fbergman/photocase.de
16.09. 2016

Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation

AdB lädt zur Fachtagung am 22. und 23. November 2016 ein

 

Ist unsere Demokratie in Gefahr? Steckt das System der politischen Repräsentation in der Krise? Wie umgehen mit Rechtspopulisten in Politik und Zivilgesellschaft, die es sogar schaffen, bisherige Nichtwähler/-innen zu mobilisieren und für sich zu gewinnen? Mit diesen komplexen Fragen setzt sich die AdB-Fachtagung „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ am 22. und 23. November 2016 auseinander. An diesen zwei Tagen im Jugendhof Vlotho beleuchten wir gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Politik und Bildungsarbeit die aktuellen Entwicklungen und finden Antworten auf die Frage, worin die Aufgaben der politischen Bildung liegen.

Zeitschrift/Publikationen

Aktuelle Stellungnahme

„Wie wollen wir zusammen leben? Armut und Reichtum in der Demokratie“

25.11. 2015
Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) will im kommenden Jahr den Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Thema „Wie wollen wir zusammen leben? Armut und Reichtum in der Demokratie“ legen. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB am 25. November 2015 eine Stellungnahme verabschiedet. Mit dieser Stellungnahme und mit der Fachtagung, die unmittelbar vor der Mitgliederversammlung vom 24. bis 25. November 2015 in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing stattfand, wurde das Startsignal für die Aktivitäten der Mitgliedseinrichtungen zu diesem Thema im kommenden Jahr gegeben.