“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Rocco Wilken, Bürgermeister von Vlotho, Julia Stute, Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat von Vlotho, Christian Dahm, MdL NRW, sowie Ina Bielenberg, AdB-Geschäftsführerin (v.l.n.r.)
Foto: AdB
28.11. 2016

„Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“

Der AdB beginnt die Aktivitäten zum Jahresthema 2017 mit einer Fachtagung und verabschiedet Stellungnahme

 

Die politische Landschaft verändert sich – in Deutschland, in Europa, in der Welt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, wie schnell demokratische Strukturen durch Polarisierung und rechtspopulistisches Agieren erschüttert und die Legitimität demokratischer Entscheidungen und Instanzen in Frage gestellt werden können. Diese Entwicklungen haben die politische Kultur negativ verändert. Offen als rechtsextrem erkennbare Einstellungen und Gruppen werden stärker und lauter. Diese Entwicklungen nimmt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) zum Anlass, den Schwerpunkt seiner Arbeit im kommenden Jahr auf das Thema „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ zu legen. Als Auftakt fand vom 22. bis 23. November 2016 im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho die Fachtagung zum gleichlautenden Thema statt. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB eine Stellungnahme verabschiedet.

AdB-Kommission Europäische und Internationale Bildungsarbeit in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz
Foto: AdB
10.11. 2016

Rahmenbedingungen europäischer und internationaler politischer Bildung

AdB-Fachkommission tagt in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz

 

Die Mitglieder der AdB-Fachkommission für Europäische und Internationale Bildungsarbeit (EIA) beschäftigten sich auf ihrer zweiten Sitzung vom 2. bis 4. November 2016 in der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz mit zentralen Rahmenbedingungen europäischer und internationaler politischer Bildung. Auf der Sitzung beschäftigten sich die Kommissionsmitglieder mit den neuen Richtlinien des KJP und tauschten ihre Erfahrungen zum Programm Erasmus+ aus. Während eines Fachtags am 3. November legten die Teilnehmenden den Fokus auf das Thema Flucht und Geflüchtete im Kontext internationaler politischer Bildungsarbeit.

Foto: AdB
9.11. 2016

Geschlechtergerechtigkeit als Thema von Politik und politischer Bildung

Kommission Geschlechterreflektierte Bildung des AdB tagte

 

Zwei aktuelle Themen standen im Mittelpunkt der Sitzung der AdB-Fachkommission Geschlechterreflektierte Bildung am 31. Oktober 2016 in Hannover. „Sind die goldenen Zeiten der EU Genderpolitik vorbei?“ fragten sich die Mitglieder der Kommission und hörten dazu einen Input von Tanja Berger, Jugendbildungsreferentin bei HochDrei e. V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg in Potsdam. Die Bildungsarbeit mit geflüchteten Menschen bildete den zweiten Schwerpunkt der Sitzung. Es wurden verschiedene Praxisbeispiele vorgestellt, die insbesondere die schwer zu erreichende Zielgruppe geflüchteter Mädchen und Frauen für eine Teilnahme gewinnen konnten. Einige grundlegende Fragen in diesem Zusammenhang werden die Kommission auch weiterhin beschäftigen.

Zeitschrift/Publikationen

Aktuelle Stellungnahme

„Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“

28.11. 2016
Die politische Landschaft verändert sich – in Deutschland, in Europa, in der Welt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, wie schnell demokratische Strukturen durch Polarisierung und rechtspopulistisches Agieren erschüttert und die Legitimität demokratischer Entscheidungen und Instanzen in Frage gestellt werden können. Dies nimmt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) zum Anlass, den Schwerpunkt seiner Arbeit 2017 auf das Thema „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ zu legen. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB am 23. November 2016 eine Stellungnahme verabschiedet.