“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Sie sind hier

Stellungnahmen des AdB

Widerstandsfähigkeit demokratischer Gesellschaften stärken. Die Rolle politischer Bildung in Zeiten globaler Krisen

14.12. 2022
Politische, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Krisen setzen aktuell weltweit Demokratien unter Druck. Klimakatastrophe und Naturzerstörung, die Bewältigung der Pandemie, Aufrüstung und Krieg mitten in Europa, globale Flucht- und Migrationsbewegungen, aber auch die Ambivalenzen der Digitalisierung stellen riesige Herausforderungen dar, die es zu bewältigen gilt.

Träger der gemeinwohlorientierten Weiterbildung fordern Einhaltung der Zusagen aus dem Koalitionsvertrag

8.12. 2022
Die Träger der gemeinwohlorientierten Weiterbildung in Deutschland haben den Koalitionsvertrag der Regierungsparteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP mit den expliziten Zusagen für die Stärkung der Weiterbildung begrüßt und als ein Zukunftsprogramm im Sinne eines gesamtgesellschaftlichen Empowerments wahrgenommen. Das Regierungsprogramm benennt Bildung sowohl im nationalen wie auch im internationalen Kontext als Schlüsselkomponente einer politischen Entwicklungsstrategie, um die gesellschaftliche Teilhabe jeder und jedes Einzelnen zu fördern, das Gemeinwesen zu stärken, die Wirtschaftskraft auszubauen, die Lebensbedingungen zu verbessern und Konfliktherde zu befrieden.

Stellungnahme zum Entwurf eines Demokratiefördergesetzes (DFördG) des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB e. V.)

7.11. 2022
Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) begrüßt ausdrücklich, dass der Bund mit dem geplanten Demokratiefördergesetz (DFördG) die Ausgestaltung und Stärkung der Demokratie und die Bekämpfung jedweder Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit als Regelaufgabe des Staates anerkennt und die dafür notwendigen zivilgesellschaftlichen Strukturen absichern sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen verbessern will.

Was WEISS ich? Rassismuskritisch denken lernen! Eine Kernaufgabe für Gesellschaft und Politische Bildung

26.11. 2020
Das Bekenntnis zur unantastbaren Würde jedes Menschen bildet die Grundlage unseres gesellschaftlichen Wertesystems. Deutschland versteht sich als weltoffenes und demokratisches Land. Dennoch ist es nicht frei von Rassismus – rassistische Diskriminierungen, Vorurteile und Gewalt finden sich im gesellschaftlichen Alltag ebenso wieder wie in Strukturen des öffentlichen Lebens.

Transformationen: Globale Entwicklungen und die Neuvermessung der politischen Bildung

27.11. 2019
Politische Bildung unterstützt Menschen dabei, soziale, gesellschaftliche, ökonomische, kulturelle und politische Prozesse und Strukturen zu verstehen. Sie fördert Kritik- und Urteilfähigkeit und sie motiviert und befähigt, diese Entwicklungen mitzugestalten, zu verändern oder auch zu sichern. Dabei greift sie immer auch Wandlungs- und Modernisierungsprozesse auf nationaler und internationaler Ebene auf und thematisiert diese als Herausforderung in ihren Angeboten und Formaten.

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Wertorientierungen des Grundgesetzes und gesellschaftlicher Wandel

28.11. 2018
Seit 70 bzw. 30 Jahren bildet das Grundgesetz die Basis für die demokratische Verfasstheit Deutschlands. Als Provisorium gedacht, hat es sich längst zum grundlegenden Regelwerk entwickelt. Bislang ist es über 60-mal verändert worden. Viele Veränderungen spiegeln tiefgreifende gesellschaftliche und politische Entwicklungen wider wie z. B. die Einführung der Bundeswehr, die Notstandsgesetze, die Einschränkung des Asylrechts, die Wiedervereinigung, die Föderalismusreform oder die Weiterentwicklung des EU-Rechtsrahmens.

Politische Erwachsenenbildung braucht Freiräume: Für eine Stärkung des Anspruchs auf Bildungsfreistellung in Deutschland

30.08. 2018
Der AdB setzt sich mit diesem Papier für eine Stärkung der Bildungsfreistellung ein und insbesondere für die Stärkung der politischen Bildung durch Bildungsfreistellung. Er fordert eine Vereinheitlichung der Bildungsurlaubs- bzw. Bildungsfreistellungsgesetze in den Bundesländern und deren gegenseitige Anerkennung. Der Zugang zu diesem Angebot muss erleichtert werden und es müssen Anreize geschaffen werden, die Bildungsfreistellung noch stärker als wichtiges Instrument zur Förderung der Demokratie in allen Bundesländern wahrzunehmen. Diese Positionierung fußt auf einer Zuarbeit der AdB-Fachkommission Erwachsenenbildung.

Jugendbildung in Europa stärken: AdB-Empfehlungen zur zukünftigen EU-Programmgeneration im Bereich Jugend

14.05. 2018
Als zivilgesellschaftlicher Träger politischer Jugend- und Erwachsenenbildung in Deutschland hat der AdB großes Interesse daran, dass die neue Programmgeneration Erasmus+ zu einer Stärkung der Jugend- und Erwachsenenbildung in Europa führt. In allen Ländern der Europäischen Union stehen wir vor großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen, denen mit einem Mehr an Bildung begegnet werden muss – mehr Education for Democratic Citizenship, mehr Human Rights Education, mehr Global Citizenship Education! Dafür brauchen wir eine qualifizierte Weiterentwicklung des Programms Erasmus+ und eine deutliche finanzielle Aufstockung des Budgets. Um diese Weiterentwicklung zu unterstützen, hat der AdB seine Vorstellungen und Erwartungen in zwei Papieren dargelegt - hier für den Bereich Jugend.

Erwachsenenbildung in Europa stärken: AdB-Empfehlungen zur zukünftigen EU-Programmgeneration im Bereich Erwachsenenbildung

14.05. 2018
Als zivilgesellschaftlicher Träger politischer Jugend- und Erwachsenenbildung in Deutschland hat der AdB großes Interesse daran, dass die neue Programmgeneration Erasmus+ zu einer Stärkung der Jugend- und Erwachsenenbildung in Europa führt. In allen Ländern der Europäischen Union stehen wir vor großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen, denen mit einem Mehr an Bildung begegnet werden muss – mehr Education for Democratic Citizenship, mehr Human Rights Education, mehr Global Citizenship Education! Dafür brauchen wir eine qualifizierte Weiterentwicklung des Programms Erasmus+ und eine deutliche finanzielle Aufstockung des Budgets. Um diese Weiterentwicklung zu unterstützen, hat der AdB seine Vorstellungen und Erwartungen in zwei Papieren dargelegt - hier für den Bereich Erwachsenenbildung.

Seiten