“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Sie sind hier

Veranstaltungen zum Jahresthema

Aufgrund der aktuellen Lage gibt es oft kurzfristige Änderungen.

Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Veranstalter!

 

Veranstaltungen von AdB-Mitgliedern zum aktuellen Jahresthema 2022:
"Rassismuskritisch denken lernen: Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken"

Weitere Veranstaltungshinweise zum Jahresthema können Mitgliedseinrichtungen gerne an oeffentlichkeitsarbeit@adb.de senden.

 

66. Bundesweites Gedenkstättenseminar: Fachtagung zu mehr Diversität und Inklusion in Gedenkorten

29. Jun 2022 bis 2. Jul 2022
Diversität, Partizipation und Inklusion stellen gesamtgesellschaftliche Aufgaben dar, die auch die Arbeit in Gedenkstätten beeinflussen und vor neue Herausforderungen stellen. Beim 66. Bundesweiten Gedenkstättenseminar soll ihre Relevanz für die praktische Arbeit überprüft werden. Anhand von Praxiserfahrungen in Gedenkstätten und ähnlich arbeitenden Einrichtungen wie etwa Museen sollen die Möglichkeiten der Einbeziehung und Mitwirkung aller Gruppen von Besuchenden gemeinsam diskutiert werden. Was ist der Anspruch von Gedenkstätten und Dokumentationszentren in Bezug auf Diversität, Partizipation und Inklusion, und werden sie diesem Anspruch gerecht? Wo werden Exklusionsmechanismen wirksam und wie können diese abgebaut werden?
Veranstaltungsort: 
Gustav-Stresemann-Institut
Veranstalter: 
Akademie Vogelsang IP/NS-Dokumentation Vogelsang, Bundeszentrale für politische Bildung, Stiftung Topographie des Terrors

Antirassismustraining (Grundlagentraining): Selbsterkundungen für mehr Gleichberechtigung

1. Jul 2022 bis 3. Jul 2022
Obwohl unsere Gesellschaft sensibler gegenüber dem Thema Rassismus geworden ist und es eine Diskussion des Problems gibt, herrscht im Allgemeinen noch immer große Unsicherheit darüber, was Rassismus ist und wie ihm begegnet werden kann. Das Grundlagen-Training möchte Menschen die Gelegenheit geben, Rassismus im eigenen Denken und Handeln mit seinen Vorurteilen, Herrschaftsansprüchen und verborgenen Bildern vertiefend zu erkunden.
Veranstaltungsort: 
Schloß Trebnitz - Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Veranstalter: 
Schloß Trebnitz – Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.

Vortrag: Ökologie von rechts: Rechtsextreme Ideologien im Natur- und Umweltschutz

1. Jul 2022
Rechtsextreme Gruppierungen und Einzelpersonen engagieren sich im Natur- und Umweltschutz. Sie wehren sich gegen Gentechnik und Atomenergie. Sie plädieren für eine ökologische Landwirtschaft und für eine artgerechte Tierhaltung. Sie sind für die "heimische Biene" und gegen eingeschleppte Neobiota. Die Grenzen zwischen den politischen Lagern scheinen zu verschwimmen, wenn es um sogenannte grüne Themen geht. Viele Forderungen der grünen Braunen decken sich mit denen von (Jugend-) Umweltverbänden und Naturschutzorganisationen. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass der rechte Natur- und Umweltschutz stets verknüpft ist mit rassistischen, biologistischen und völkischen Ideen – etwa mit den Neu-Rechten-Konzepten vom „Ethnopluralismus" oder der „Umvolkung".
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Kolonialismus in unserer Stadt - Multiplikator*innen-Ausbildung

15. Jul 2022
Der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit Ende des 15. Jahrhunderts markiert die historische Etablierung von Rassismus als inhärenten Bestandteil eines globalen Herrschaftssystems. Das Zeitalter des Kolonialismus und die Inbesitznahme außereuropäischer Kontinente durch weiße, europäische Kolonialmächte führte zur Durchsetzung einer Weltwirtschaftsordnung, die von ungleicher Macht- und Ressourcenverteilung zwischen dem sogenannten Globalen Norden und dem sogenannten Globalen Süden bis heute bestimmt wird. Um die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte zu fördern, organisiert das Willi-Eichler Bildungswerk in Kooperation mit dem Integrationshaus e.V.eine Multiplikator*innen-Ausbildung, die aus drei Modulen besteht. Die Schulung richtet sich an Menschen aus der außerschulischen und schulischen Bildungsarbeit, die Lust haben sich (selbstreflexiv) mit dem Thema Kolonialismus und Rassismus auseinanderzusetzen und das Thema „Kolonialismus in unserer Stadt“ in ihrer Bildungsarbeit aufzugreifen. Die Engagierten aus dem In-Haus und dem Willi-Eichler-Bildungswerk verstehen sich als Lernende und freuen sich auf Teilnehmende, die ebenso ihre Perspektiven in die Schulung einbringen.
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Workshop: Ökologie von rechts: Rechtsextreme Ideologien im Natur- und Umweltschutz

14. Aug 2022
Rechtsextreme Gruppierungen und Einzelpersonen engagieren sich im Natur- und Umweltschutz. Sie wehren sich gegen Gentechnik und Atomenergie. Sie plädieren für eine ökologische Landwirtschaft und für eine artgerechte Tierhaltung. Sie sind für die "heimische Biene" und gegen eingeschleppte Neobiota. Die Grenzen zwischen den politischen Lagern scheinen zu verschwimmen, wenn es um sogenannte grüne Themen geht. Viele Forderungen der grünen Braunen decken sich mit denen von (Jugend-) Umweltverbänden und Naturschutzorganisationen. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass der rechte Natur- und Umweltschutz stets verknüpft ist mit rassistischen, biologistischen und völkischen Ideen – etwa mit den Neu-Rechten-Konzepten vom „Ethnopluralismus" oder der „Umvolkung".
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Fachtagung: Rassismuskritisch denken lernen. Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken

5. Sep 2022 bis 6. Sep 2022
Mit der Fachtagung zum Thema „Rassismuskritisch denken lernen. Diversität in Gesellschaft und Demokratie in und mit politischer Bildung stärken“ schreibt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. eine im Verband begonnene Auseinandersetzung mit der Frage fort, welche Rolle die politische Bildung in einer Gesellschaft der Vielen einnehmen kann und muss. Dabei geht es u. a. um eine grundlegende rassismuskritische Haltung der politischen Bildner*innen und um eine entsprechende Ausrichtung der Bildungseinrichtungen und ihrer Bildungsarbeit.
Veranstaltungsort: 
Tagungshotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Eine 3-modulige Fortbildung: Rassismuskritisches Handeln in der Migrationsgesellschaft

21. Okt 2022 bis 12. Feb 2023
Eine 3-modulige Fortbildung für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche aus der pädagogischen Arbeit, der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit sowie Interessierte. Eingeladen sind Personen, die sich aus einer rassismuskritischen Perspektive selbstreflexiv auseinandersetzen möchten zu professionellen Haltungen und Handlungen.
Veranstaltungsort: 
Jugendbildungsstätte Bremen – LidiceHaus gGmbH
Veranstalter: 
Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

Antirassismustraining (Follow up): Selbsterkundungen für mehr Gleichberechtigung

28. Okt 2022 bis 30. Okt 2022
Dieses Follow Up richtet sich an Menschen, die bereits an einem Antirassismus-Grundlagentraining teilgenommen haben. Im Mittelpunkt stehen die seither gemachten Erfahrungen. Die Schritte des ersten Trainings werden noch einmal reflektiert, und es wird gefragt, wie es die alltägliche Wirklichkeit verändert hat, was gut gelaufen ist und wo Schwierigkeiten aufgetaucht sind. Darauf aufbauend werden Strategien vertieft.
Veranstaltungsort: 
Schloß Trebnitz - Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Veranstalter: 
Schloß Trebnitz – Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.